Bleib auf dem Laufenden!

Eine Frau mit braunen lockigen Haaren schaut lächelnd in die Kamera. Sie trägt ein gelbes Hemd mit Kragen.

Gründerinnen Interview: Hanna Schuler

Gründerin Hanna Schuler steigert durch Coreway

die Lebensqualität von Menschen mit CED.

Wer bist du und was machst du mit deinem Start-up?

Mein Name ist Hanna, Co-Founder von coreway. Coreway ist die erste Gesundheitsapp, die es ermöglicht, Krankheitsschübe bei chronisch entzündlichen Darmerkrankungen wie Colitis Ulcerosa und Morbus Crohn frühzeitig zu erkennen und präventiv entgegenzusteuern.

Was treibt dich täglich aufs Neue an?

Menschen mit CED die Kontrolle über ihre Erkrankung zurückgeben und das Leben erleichtern.

Wie bist du auf deine Gründungsidee gekommen?

Ich bin selbst betroffen und kenne die Probleme und die Tragweite, die mit einer CED einhergehen.

Die Gründerinnen von Coreway, sie sitzen nebeneinander und schauen in die Kamera. Beide tragen graue Hosen und weiße Shirts.

Was machst du anders als andere? Wie beschreiben dich deine Freunde und dein Umfeld?

Ich lasse mich von nichts unterkriegen. Bei Herausforderungen kann ich Ruhe bewahren und versuche das Beste daraus zu machen. Ich sehe immer das Gute darin.

Wann wusstest du, dass du gründen wirst?

Als Selina mich nach unserem Studium gefragt hat ob wir es angehen wollen.

Was war bisher dein schönster Erfolg?

Das EXIST-Gründungsstipendium erhalten zu haben. Top 3 im life sience Bereich beim cyberOne Award.

Welche Eigenschaft braucht man als Gründer*in?

Durchhaltevermögen, Sympathie, die Übersicht zu bewahren

Was ist für dich das schönste daran, Gründerin zu sein?

Den eigenen Herzensweg zu verfolgen und die eigene Idee aus Leidenschaft voranzubringen. Zu sehen, dass mit der Idee Menschen geholfen werden kann.

Ist es schlimmer zu versagen oder es nie versucht zu haben?

Es nie versucht zu haben, weil du dich dann immer fragst, was wäre gewesen, wenn … Beim Versagen kannst du sagen, du hast dein Bestes gegeben und mehr kannst du nicht tun. Und dann soll es auch nicht sein (immer das Gute in etwas sehen).

Was würdest du gründungsinteressierten Frauen und Gründerinnen, die am Anfang stehen, mitgeben wollen?

Ausprobieren und machen, wenn der eine Weg versperrt ist und man nicht weiter kommt, dann den anderen Weg wählen, bis man zum Ziel kommt.

Gibt es etwas in deiner Gründung, bei dem du gerade konkret Hilfe benötigst?

Wir suchen ein neues IT-Mitglied für EXIST bis Februar 2024.

Wie können sich unsere Leser*innen mit dir vernetzen?

Ihr findet uns auf Instagram, LinkedIn oder auf unserer Webseite und könnt uns auch per E-Mail kontaktieren.

Vielen Dank Hanna, wir wünschen dir alles Gute für die Zukunft! 

 

 

Picture of Lena Snykers

Lena Snykers

Diesen Beitrag teilen

Facebook
Twitter
LinkedIn

Weitere Beiträge

Zwei Frauen vor weißem Hintergrund.

Gründerinnen Interview: Franziska & Anna

"Vertraut euch und eurer Idee und sucht euch Team-Mitglieder, auf die ihr euch verlassen könnt." - Gründerinnen Franziska und Anna haben ihr Hobby zum Beruf gemacht.
Eine Frau lehnt sich auf einen Stapel mit Büchern

Gründerinnen Interview: Susanne Schaffer

"Selbst & ständig war sowas von gestern!" - Gründerin Susanne Schaffer zeigt Soloselbstständigen, wie sie ihren Business-Alltag strukturieren.

Melde dich jetzt für die Workshops & Veranstaltungen an und sichere Dir deinen Platz! 🎊